Professionelle Videos erstellen lassen

Professionelle Videos erstellen lassen oder nicht: Worauf kommt es wirklich an?

Professionelle Videos erstellen: Bei der Entscheidung, ein Video erstellen zu lassen oder es doch selbst zu produzieren, spielen viele Faktoren eine gewichtige Rolle. Preise, Kosten, Aufwand der Produktion, Art des Unternehmens u. v. m. Erfahren Sie in diesem Blogartikel, woraus es bei all diesen Aspekte eigentlich ankommt. So kommen Sie zum optimalen Produktvideo, Erklärvideo oder Erklärfilm.

Professionelle Videos erstellen lassen – Der Kostenfaktor

Bei der Frage, ein Video erstellen zu lassen oder nicht, ist die 1. Frage häufig die nach den Kosten der jeweiligen Variante. Auf der einen Seite wünscht sich jedes Unternehmen, das einen Imagefilm o. ä. plant, einen wirklich hochwertigen und professionellen Content. Auf der anderen Seite sind einige Entscheider dazu bereit, den notwendigen Betrag mit der Beauftragung einer Imagefilm Agentur auszugeben.

Was dabei aber häufig vergessen wird: Auch wenn Sie beschließen, den Film im eigenen Haus und mit Bordmitteln produzieren zu lassen, kann gerade der Kostenfaktor zum Argument für eine professionelle Agentur werden. Das hat mehrere Gründe:

  • Die Zeit, die Ihre Mitarbeiter mit der Produktion des Videos verbringen, steht nicht mehr für andere Tätigkeiten zur Verfügung. Sie tragen die Personalkosten.
  • Ungeschultes Personal, dem man eine Kamera in die Hand drückt, und von dem man dann ein tolles Video erwartet, wird von dieser Aufgabe oft überfordert sein. Das Ergebnis fällt entsprechend aus, sodass sie schlussendlich doch eine Agentur beauftragen. Der Unterschied ist aber: Sie haben bereits vorher Zeit und Geld verbrannt.
  • Gerade bei kleinen Agenturen sind die Preise häufig gar nicht so teuer, ein Video erstellen zu lassen. Gute Imagefilm Agenturen bewegen sich im niedrigen 4-stelligen Bereich.
  • Manche Formate können Ihre Mitarbeiter vermutlich überhaupt nicht bedienen, wie z. B. Erklärvideos oder Animationen

Der Aufwand

Besonders für Mitarbeiter, die solche Aufgaben nicht gewöhnt sind oder kennen, ist der Aufwand einer Filmproduktion sehr hoch. Sie müssen sich erst einarbeiten und die technischen Geräte kennenlernen. So verbringen sie viel mehr Zeit mit einem solchen Projekt, als professionelle Videoproduzenten es müssten. Zudem verfügen die entsprechenden Agenturen bereits über das nötige Equipment, um ein Video erstellen zu lassen.

Unterm Strich wird es einen geringeren Aufwand bedeuten, eine Agentur zu engagieren, statt selbst mit der Produktion zu starten. Und ein weiterer Vorteil dieser Herangehensweise: anstatt sich mit unbekannten technischen Gerätschaften vertraut machen zu müssen, können Ihre Mitarbeiter sich darauf konzentrieren, die Agentur inhaltlich auf den richtigen Weg zu führen.

Die Art Ihres Unternehmens

Zuletzt muss aber natürlich auch klar sein, dass Sie auch Ihre jeweilige individuelle Situation kennen und berücksichtigen müssen. Für kleine Unternehmen oder Start-ups mit knappem Budget kann eine authentische Eigenproduktion durchaus der richtige Weg sein. Denken Sie in diesem Fall aber unbedingt daran, dass ein authentischer Film auch zu Ihrem Produkt passen muss. Sind Sie z. B. ein Finanzdienstleister und möchten Etablierte in Ihren Fünfzigern ansprechen, kann ein salopp selbstgebastelter Film Ihnen eher schaden als nutzen. Für ein hippes Start-up, das vegane Rezepte an 20-jährige verkaufen will, wäre so etwas aber u. U. genau das Richtige.

Für mittlere und große Unternehmen sind die Preise häufig ein kleineres Problem bei der Produktion eines Imagefilms. Hier kommt es eher darauf an, dass Sie ein solches Projekt angemessen argumentativ begleiten und intern durchsetzen können.

vimabu Beratung

Du hast Fragen?

Gerne beantworten wir dir alle Fragen rund um das Thema Video und beraten dich gerne bei deinem geplanten Projekt.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Erzähle uns von deinem Projekt!